Die Rheno-Herren kommen im neuen Jahr nicht auf Touren

Rheno spielte am vergangenen Wochenende zwei Partien. Am Freitag empfing man Volley Goldach in der Kantihalle. Obwohl die Gegner zahlenmässig unterlegen waren, waren sie spielerisch überlegen. Rheno konnte zwar ansprechend mithalten und für eine attraktive Partie sorgen. Der Niveauunterschied war aber zu gross und Goldach gewann verdient in drei Sätzen.

Ein Sieg gegen Schlusslicht Wil am Samstag wäre eigentlich eine Pflichtaufgabe gewesen. Rheno konnte aber nicht ans Level des Vortages anknüpfen, spielte gar noch bescheidener als das Heimteam. Einerseits war der mitgereiste Kader deutlich schmaler, andererseits fehlte aber einfach vielerorts die Konzentration.

Rheno bleibt noch eine letzte Chance für einen erfolgreichen Saisonabschluss. Das letzte Spiel der Saison findet am 6.März auswärts gegen Andwil-Arnegg statt.

Rheno Volleyball I – Volley Goldach 0:3 (19:25,19:25,17:25)
STV Wil I – Rheno Volleyball I 3:1 (23:25,25:23,25:22,25:20)

Rheno:  Rupf, Steingruber, Sieber, Kehl, Hämmerle, Cotti, Rubin, Nüesch