Andwil-Arnegg kann Rheno nicht fordern

Gegen Andwil-Arnegg holten sich die 3. Liga Volleyballerinnen am Samstag einen weiteren deutlichen Heimerfolg und verteidigen die Tabellenspitze.

Die Rheno Auftritte im neuen Jahr haben ein Muster. Die Rheintalerinnen dominieren ihre Gegner jeweils deutlich und wenn sich dann doch mal eine etwas unkonzentrierte Phase einschleicht, gelingt im entscheidenden Moment die Steigerung – für einmal glänzte Rheno am Samstag mit einer starken Feldverteidigung. Zweimal gelang es Gegner Andwil-Arnegg am Samstag zwischenzeitlich die Rheno Spielerinnen in Verlegenheit zu bringen.

Rheno findet immer eine Antwort

Im Startsatz hatte Rheno das Spielgeschehen im Griff, ehe Andwil dank einer starken Serviceserie vom 5:15 zum 12:15 verkürzen konnte. Rheno antwortete aber gleich darauf mit einer Serie von fünf Punkten und dem Satzgewinn zum 1:0. Ähnliches ereignete sich im dritten Durchgang, nachdem Rheno Satz zwei disussionslos mit 25:10 gewonnen hatte. Wieder lang Andwil mit 4:11 hoch zurück, hätte beim Stand von 16:17 fast den Ausgleich geschafft, ehe Rheno wieder zulegen konnte. Nach rund einer Stunde verwandelten die Einheimschen den ersten Satzball zum deutlichen Spielgewinn, dem nunmehr viertem in neuen Jahr, und verteidigen damit die Tabellenspitze, punktgleich vor Volley Toggenburg, aber noch mit einem Spiel weniger.