Damen 1 - Starker Auftritt gegen den Leader

Von ihrer besten Seite zeigten sich die 3. Liga Volleyballerinnen von Rheno beim Leader Toggenburg. Sie siegten hoch mit 3:0.

Eine starke Vorstellung zeigten die Rheno Volleyballerinnen am Samstag beim Spitzenspiel in Toggenburg. Hoch konzentriert begannen die Rheintalerinnen den Gegner nach ausgeglichenem Start zunehmend zu dominieren. Am Ende resultierte ein Sieg, der in dieser Deutlichkeit nicht erwartet werden durfte. Rheno hat damit Toggenburg nach Verlustpunkten überholt und kann nun aus eigener Kraft den Gruppensieg holen.

Spannender Startdurchgang

Das Spiel begann sehr ausgeglichen auf hohem Niveau. Beide Teams zeigten, dass sie zu Recht die Tabellenspitze zieren. Rheno lag war meist ein, zwei Punkte in Führung, konnte sich aber nicht deutlicher absetzen. Bis zum Stand von 21:21 schien jeder Ausgang möglich, ehe Rheno mit starkem Schlussspurt den Satz für sich entschied.

Rheintalerinnen dominieren

Dieser Satzverlust schien die Einheimischen komplett zu verunsichern. Karin Niederer servierte vom 9:6 zum 17:6, bei Toggenburg ging gar nichts mehr, während Rheno fokussiert weiterspielte und kaum Schwächen zeigte. Der Satz endete schliesslich mit dem klaren Ergebnis von 14:25. Auch im dritten Durchgang präsentierte sich das selbe Bild. Rheno powerte, Toggenburg patzte. So gelangen Christina Lesch insgesamt neue Service-Ass, total machten die Rheintalerinnen 13 direkte Punkte mit dem Service. Und Alexandra Müller holte diverse direkte Blockpunkte. Nach genau einer Stunde Spielzeit war auch dieser dritte Satz zu Ende, Rheno durfte sich über einen tollen Auftritt freuen.