Rheno sichert sich Gruppensieg

Im Spitzenspiel der 3. Liga Gruppe B zeigten die Rheno Volleyballerinnen keine Schwächen und schlugen Verfolger Volley Toggenburg sicher in drei Sätzen.

Bei Rheno war man gespannt auf das Spitzenspiel gegen Toggenburg, hatten die beiden Teams doch die bisherige Saison dominiert. In der Vorrunde gelang Rheno ein deutlicher Erfolg, bedingt durch eine tolle Tagesform. Würde Toggenburg nun zurückschlagen können?

Rheno erwischte keinen guten Start. Gleich mehrere Eigenfehler führten dazu, dass sich die Gäste leicht absetzen konnten. Sobald sich die Rheintalerinnen gefangen hatten, drehte das Spielgeschehen dramatisch. Rheno bestimmte die Aktionen auf dem Feld nun immer deutlicher, bei Toggenburg stieg die Fehlerquote. Bereits nach knapp 20 Spielminuten hatten die Einheimischen Satz Eins mit 25:14 im Trockenen und wurden damit ihrer Favoritenrolle bereits früh gerecht.

Etwas knapper, aber im ähnlichen Stil verliefen die beiden nächsten Sätze. Im zweiten Durchgang musste Rheno ebenfalls lange einem Rückstand hinterherrennen, machte dann mit einem starken Schlussspurt alles klar. Und im dritten Abschnitt lagen die Rheintalerinnen mehrheitlich in Führung, verpassten es jedoch sich einen deutlichen Abstand zu erspielen. Erneut entschied die bessere Schlussphase für die Einheimischen.

Mit dem erneuten Erfolg gegen Toggenburg sicherte sich Rheno eine Runde vor Schluss den Gruppensieg. Heute Donnerstag würde deshalb auch eine Niederlage gegen Audax Amriswil – dem einzigen Team, das Rheno im bisherigen Saisonverlauf eine Niederlage zufügen konnte – daran nichts mehr ändern. Rheno freut sich nun auf die beiden Meisterspiele gegen die Teams der Gruppe A. Der Gegner ist noch nicht bestimmt, in Frage kommen den beiden Vereine Kanti Schaffhausen und Smash Winterthur.