Saisonstart für Rheno Liga-Teams

Am Samstag starten nun auch die diversen Liga-Teams von Rheno in eine Meisterschaft die vor vielen offenen Fragen steht.

 

Wenn die Volleyballer am Samstag in der Blattackerhalle Heerbrugg in die Saison starten tun sie dies in eine Saison die alles andere als normal werden dürfte. Und ob die Saison überhaupt in einem einigermassen normalen Modus weitergeführt werden kann wird sich Coronabedingt in den nächsten Wochen zeigen. Bis dahin gilt für alle Rheno Spiele das Schutzkonzept des nationalen Volleyball-Verbandes. Alles Zuschauer müssen ihre Namen und Kontaktdaten angeben, müssen Masken tragen und dürfen sich nur auf der Galerie der Blattackerhalle aufhalten. Die Festwirtschaft entfällt.

Neben all diesen Massnahmen läuft das sportliche Geschehen Gefahr etwas in den Hintergrund zu treten, dabei starten die Rheintaler in eine Saison, die einiges an sportlichen Herausforderungen mit sich bringt.

Herren in der 3. Liga doppelt vertreten

So dürfen dank einer starken Vorjahres-Saison wieder beide Herrenteams in der 3. Liga antreten. Die Herren I zeigten sich dabei im Schweizercup bereits in toller Form und holten sich zwei Siege, in der zweiten Runde schalteten sie dabei ein 2. Liga Team aus. Am Samstag trifft Rheno auf Amriswil (14 Uhr). In der letzten Saison konnte Rheno beide Spiele gewinnen, das Team der Thurgauer verändert sich aber von Jahr zu Jahr stark, so dass man von einer offenen Ausgangslage sprechen darf. Neu in der ersten Mannschaft spielt Drilon Bauta von den Rheno Junioren, damit hat das Team sein Kader auf der Mittelangreiferposition vergössert. Die Rheno II starten ihr Programm am Sonntag, mit einem Auswärtsspiel in Andwil.

3. Liga Damen wollen starke Vorjahressaison bestätigen

Nach der tollen Saison 19/20 mit den 1. Schluss-Rang werden die Rheintalerinnen versuchen auch in dieser Saison erfolgreich aufzutreten. Am Samstag starten die Rheintalerinnen gegen Audax Amriswil (16 Uhr). Die beiden Kontrahenten kennen sich schon seit vielen Jahren und lieferten sich schon viele spannende Partien. Es wird gespannt sein zu sehen, welches Team mit der doch sehr kurzen Vorbereitung besser ungehen kann.

4. Liga Damen mit Doppelrunde

Gleich zwei Spiele bestreitet das junge 4. Liga Team an diesem Wochenende. Die Rheintalerinnen dürfen eine Liga höher antreten und werden da bestimmt noch einiges an Lehrgeld zahlen müssen. Am Samstag treffen die Rheno Spielerinnen auf Kreuzlingen (12 Uhr), am Sonntag folgt die Partie in Goldach. Die Juniorinnnen U19 treffen am Samstag zum Saisonstart auf Volley Uzwil (14 Uhr).

 

Meisterschaftsspiele Rheno Volleyball

 

Samstag, 24. Oktober: Blattackerhalle Heerbrugg

12:00 Uhr, 4. Liga Frauen: Rheno III – Pallavolo Kreuzlingen

14:00 Uhr, 3. Liga Männer: Rheno I – Volley Amriswil IV

14:00 Uhr, Juniorinnen U19: Rheno – Volley Uzwil

16:00 Uhr, 3. Liga Frauen: Rheno I – Audax Amriswil