Rheno bezwingt Audax Amriswil

von Tom Fiechter
Zugriffe: 88

Auch die zweite Partie gegen Audx Amriswil konnten die 3. Liga Volleyballerinnen für sich entscheiden. 

In dieser Saison behalten die Rheno Volleyballerinnen gegen den langjährigen und hartnäckigen Konkurrenten Audax Amriswil eine reine Weste. Auch die Rückrundenpartie konnten die Rheintalerinnen für sich entscheiden, diesmal sogar deutlicher als noch in der Vorrunde. 

Der Auftakt verlief für die Rheintalerinnen vielversprechend. Rasch hatten sie sich eine 9:5 Führung erspielt und schienen die Partie im Griff zu haben. Wie gewonnen, so zerronnen – Rheno liess ich die Führung wieder abnehmen und geriet seinerseits in Rückstand. Die Schwächephase war aber rasch überwunden. Rheno punktete vor allem mit diversen Finten, stellte sich besser auf die Angriffsbälle des Gegners ein und gewann schliesslich klar mit 25:20. 

Absturz in Satz zwei

Es folgte dann einer dieser Sätze, die man am liebsten ganz schnell wieder vergisst. Auf Seiten der Rheintalerinnen klappte jetzt gar nichts mehr. So landeten vier der ersten sechs Angriffsbälle von Rheno im Netz oder flogen ins Aus. Trotz Time Outs und diversen Spielerwechseln trat kaum Besserung ein. Audax gelang mit 25:14 überzeugend der Ausgleich. 

Starke Reaktion

Jetzt war Rheno gefordert und fand die richtige Antwort. Mit einer konzentrierten Spielweise gelang es die Eigenfehler drastisch zu senken. Audax brachte kaum noch einen Angriff durch, während die Rheintalerinnen mit starken Serviceserien, platzierten Finten, Smashs und Blockaktionen regelmässig punkten konnten. Langsam löste sich der letzte Widerstand von Audax auf und Rheno sicherte sich zwei hohe Satzgewinne zum verdienten 3:1 Sieg.