Das Herren I unterliegt in St.Gallen deutlich

von Raphael Sieber
Zugriffe: 210

In Erwartung eines ausgeglichenen Spieles reiste Rheno am Samstag nach St.Gallen. Diese erfüllten die Rheintaler jeweils zu Beginn der Sätze auch nicht schlecht. Durch druckvolle Services konnten die St.Galler immer wieder zu Annahmefehlern gezwungen werden und Rheno lag zeitweise in Führung. Gegen Ende des ersten Durchgangs zeigte sich aber zum ersten Mal die krankheitsbedingte Abwesenheit von Hauptpasseur Steingruber. Im Spielaufbau fehlte die nötige Stabilität, so gelangen nur wenige starke Angriffe und die St.Galler bestimmten den weiteren Verlauf der Partie. Auch in den Sätzen 2 und 3 vermochte Rheno nur in kurzen Abschnitten zu überzeugen. Die Defensivleistung blieb zwar stabil, die St.Galler auf der anderen Seite zeigten aber mehr Hartnäckigkeit in der Verteidung und setzten sich im Angriff besser durch.

STV St.Gallen III - Rheno Volleyball I 3:0 (25:23,25:22,25:17)

Die nächste Aufgabe dürfte für Rheno nicht einfacher werden. Am Freitagabend werden in der Kantihalle in Heerbrugg die Tabellenführer aus Appenzell erwartet. Sie konnten ihre bisherigen vier Partien allesamt gewinnen und mussten dabei nur 3 Sätze abgeben. Es bleibt für Rheno zu hoffen, dass sie personell wieder aus dem Vollen schöpfen können.
Bis auf weiteres verschoben.