Rheno zum Gast beim Leader

Im Spitzenspiel der siebten Runde treffen die Rheintaler Volleyballerinnen auswärts auf den Leader und 2. Liga Absteiger STV Wil.

Die 3. Liga Volleyball-Meisterschaft der Damen nimmt in dieser Saison so richtig Fahrt auf. Dafür gesorgt haben in den letzten Runden einige saftige Überraschungen. So bezwang das bisherige Schlusslicht Volley Bütschwil den Tabellendritten STV St.Gallen im Tie break mit 3:2 und doppelte gleich noch mit einem 3:0 Heimerfolg gegen den letztjährigen Tabellenzweiten Audax Amriswil nach. In die andere Richtung geht es beim bisher ungeschlagenen Leader Wil. Am letzten Wochenende wurde auch diese Serie gestoppt und zwar vom Tabellenzweiten Uzwil, das den 2. Liga-Absteiger mit einer 2:3 Niederlage nach Hause schickte. Das selbe Uzwil übrigens, das Rheno vor drei Wochen ebenfalls im Tie break schlagen konnte.

Rheno hofft auf Leistungssteigerung
Um aber eine weitere Überraschung zu schaffen braucht es von den Rheno-Spielerinnen eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zu den beiden Auftritten gegen die Küken der Liga Wattwil und Amriswil. Dort zeigten sich die Rheintalerinnen ungewohnt fehleranfällig und unkonstant. Etwas, das gegen den Leader wohl mit einer deutlichen Niederlage bestraft werden dürfte. Der Sieg von Uzwil hat aber gezeigt, dass es möglich ist den Leader zu schlagen.

Meisterschaftsspiel Rheno Volleyball
Samstag, 30. November, Sporthalle Klosterweg, Wil, Spielbeginn 18 Uhr
3. Liga Frauen: STV Will - Rheno Volleyball I