Dank Sieg neu auf Rang 3

Ohne zu glänzen sicherten sich die 3. Liga Volleyballerinnen von Rheno den Sieg gegen Amriswil und verbessertern sich damit auf den dritten Rang.

Es gibt Tage, an denen passt nicht viel zusammen. Einen solchen zogen die Drittliga-Volleyballerinnen von Rheno am letzten Samstag ein, trotzdem gelang gegen Schlusslicht Amriswil ein 3:1 Erfolg. Dies lag zum einen daran, dass sich Rheno jeweils in den entscheidenden Phasen doch noch Steigern konnte – andererseits spielte das junge U17-Team von Amriswil noch zu wenig konstant um die Rheintaler Routiniers schlagen zu können.

Mit einem Minikader musste Rheno gegen das Schlusslicht antreten, bereist die ersten Bälle zeigten, dass dies ein etwas verknorztes Spiel weden würde. Die Rheintalerinnen rannten den ersten Satz permanent einem Rückstand von mehreren Punkte hinterher. Erst eine Steigerung in der Schlussphase brachte dann doch noch den knappen und wichtigen Satzerfolg. Der zweiten Durchgang schien dann etwas deutlich auszufallen. Diesmal setzten aber die jungen Gäste zur Aufholjagd an, mit einer starken Serviceserie gelang es Rheno diese gerade noch rechtzeitig zu stoppen.

Unnötiger Satzverlust

Der deutliche Vorsprung brachte aber keine Sicherheit ins Rheno-Spiel, im Gegenteil. Erneut war es Amriswil, das sich im dritten Satz als das aktivere Team präsentierte. Zwar hielten die Rheintalerinnen zu Beginn noch dagegen eine Serviceserie der Gäste aus dem Thurgau vom 11:12 zum 20:12 brachte dann aber die Entscheidung, diesmal konnten die Einheimischen die Lücke nicht mehr schliessen. Dies schlien Rheno aber geweckt zu haben, im vierten Durchgang landeten die Rheintalerinnen einen Start-Ziel Sieg um dritten Heimsieg der laufenden Saison. Dank der überraschenden Niederlage von St.Gallen verbesserte sich Rheno auf den dritten Tablellenrang.

Weitere Rheno Erfolge

Auch die beiden 5. Liga Damen-Teams von Rheno holten sich Punkte im Meisterschaftrennen. Die Damen 2 bewangen Kreuzlingen mit 3:0 und auch die Damen 3 gewannen gegen Wigoltingen mit dem selben Ergebnis. Eine knappe Niederlage mussten die Junioren U23 gegen Leader Winterthur einstecken, während die Junioren U20 gegen Bütschwil deutlich verlor.

 

Meisterschaftsspiel 3. Liga Frauen

Rheno Volleyball – Volley Amriswil 3:1

Satzresultate: 25:23, 25:21, 17:25, 25:18 in 93 Minuten

Für Rheno spielten: Yvonne Scherrer, Kerstin Axthelm, Nadine Oesch, Martyna Kozicka, Karin Niederer, Ladina Zanetti, Michèle Denier. Es fehlten: Tania Desio, Christina Letsch, Doruntina Bauta, Pascale Bürki. Coach: Manfred Simon