Die Rheno-Herren feiern den zweiten Heimsieg

von Raphael Sieber
Zugriffe: 222

Der Start in die Partie gegen den Audax SSC verlief harzig. Mit ein paar Kommunikationsschwierigkeiten auf dem Feld des Heimteams erspielte sich das Gastteam einen 5-Punktevorstand und liess diesen bis Mitte des ersten Satzes nicht mehr gehen. Durch eine starke Anspielserie seitens Rheno von Spieler Cotti konnte dieser Rückstand aber wieder wett gemacht werden. Besser noch: die Rheno Herren konnten die Punkteführung übernehmen und liessen diese 2 bis 3 Punkte Vorsprung auch nicht mehr los. Den 1. Satz beendete das Heimteam dann auch mit 25:21.
Der Servicestarke Auftritt von Rheno zeigte sich bereits zu Beginn des zweiten Satzes wieder. Mit 11 Services in Folge brachte der Präsident das Heimteam zu einem 12:1 Vorsprung. Nicht einmal die taktischen Timeouts und Spielerwechsel der Gegner konnten diese Serie stoppen. Auch nach der Einwechslung jüngerer Mitspieler liess Rheno diesen Vorsprung nicht mehr los und gewann den Satz deutlich mit 25:11.
Die Rhenoherren passten sich im dritten Satz dann nicht dem Niveau der Gegner an - üblicherweise eine Schwäche der Rheintaler - sondern behielten ihre Stärken über das ganze Match. Auch Spielercoach Malyano hatte seinen Feldeinsatz im 3. Satz und brachte die nötige Sicherheit für die Beendigung des Matches. Nach 56 Minuten Spielzeit wurde der 2. Matchball zum 25:18 verwertet.
3.Liga Herren: Rheno Volleyball I - Audax SSC II 3:0 ( 25:21, 25:11, 25:18 )

Dieser Beitrag wurde Ihnen präsentiert von unserem Romandie-Korrespondenten, Louis Rupf.