Zum Abschluss ein deutlicher Sieg

in Herren_1_News
Passend zum frühlingshaften Wetter schlossen die 3.Liga-Herren von Rheno Volleyball am Sonntag in Andwil die Hallensaison ab. 

Wie bereits im Hinspiel vor Weihnachten konnte Rheno die Partie dominieren. Speziell im 1.Satz gelang Rheno beinahe alles, während dem Heimteam viele Fehler unterliefen. Entsprechend deutlich endete der 1.Durchgang mit 25:14 für Rheno. Gegen Ende des 2.Satzes schwächelt Rheno ein wenig bei der Verwertung der letzten Bälle. Dank dem erspielten Vorsprung geriet der 2.Satzgewinn aber nicht in Gefahr. Im dritten Satz brauchen die Rheintaler nach solidem Spiel zwar erneut mehrere Anläufe für den Satzball, können aber souverän gewinnen. Erfreulich war im Vergleich zum Hinspiel insbesondere, dass Rheno die Sätze gewinnen konnte, unabhängig davon, welche Spieler auf dem Feld standen.

Das Minimalziel, der Klassenerhalt, wurde in dieser Saison mit dem 5.Rang zwar erreicht. Die Mannschaft hat aber immer wieder gezeigt, dass eigentlich mehr drin liegen sollte. Wenn Ausrutscher gegen schwächere Teams ausbleiben und man gegen die Spitzenteams der Liga auch noch die entscheidenden Punkte gewinnen kann, dürfte das Team nächstes Jahr durchaus um den Aufstieg mitspielen.

3.Liga Herren: VBC Andwil-Arnegg III – Rheno Volleyball 0:3 (14:25, 22:25, 18:25)

Rheno I: Malyano, Sieber, Nufer, Steingruber, Veneziani, Rubin, Cotti, Blatter, Kehl