Dreimal Favorit, zweimal Aussenseiter

Mit Unterschiedlichen Ausgangslagen gehen die Rheno Teams am Samstag in der Blattackerhalle ins Rennen.

Insgesamt fünf Heimspiele tragen die Rheno Teams am Samstag in der Blattackerhalle aus, auswärts in Wittenbach sind die Herren 2 (3. Liga) am Start.


Dreimal in der Favoritenrolle
Die 3. Liga Frauen kommen so langsam in Meisterschaftsschwung und sollten nach den Erfolgen gegen den Tabellenzweiten Uzwil und das junge Team von Volley Toggenburg nun auch gegen Volley Amriswil zu weiteren Punkten kommen. Das Gäste aus dem Thurgau – mental auf einem Abstiegsplatz – stellen ein ähnlich junges Team wie Toggenburg. In der letzten Saison schaffte Amriswil den Aufstieg aus der vierten Liga, tun sich aber in dieser Saison schwer, diese Leistung eine Klasse höher zu bestätigen. Gelingt den Rheno Damen eine ähnlich sichere Vorstellung wie vor einer Woche, sollte ein deutlicher Sieg möglich sein.


Beide 5. Liga Damen Teams im Einsatz
Ebenfalls mit der Favoritenrolle starten die beiden 5. Liga Teams. Die Damen 2 versuchen ihre Leaderposition gegen den Tabellensechsten Kreuzlingen zu verteidigen, auf dem Papier eine scheinbar klare Ausgangslage. Nachdem die Damen 3 in dieser Woche bereits den Tabellenzweiten Arbon an den Rand einer Niederlage brachten, sollte nun gegen Schlusslicht Wigoltingen der zweite Saisonerfolg drin liegen.


Tabellenführer zu Besuch in der Blattacker-Halle
Im Gegensatz zu letztem Samstag, als Rheno als Favorit gegen die dritte Mannschaft des STV St.Gallen ins Spiel ging – und trotzdem verlor, sind sie gegen das zweite Team der St.Galler der Aussenseiter. Die Absteiger aus der 2.Liga konnten bisher alle Spiele gewinnen und mussten erst einen Satz abgeben. Wer das Rheno-Team kennt, weiss, dass ihnen diese Rolle besser liegt und gegen bessere Mannschaften mit einer deutlich ansprechenderen Leistung zu rechnen ist. Ob das reicht, um den St.Gallern die ersten Punkte in dieser Saison abzunehmen, wird sich am Samstag zeigen. Anpfiff ist um 16 Uhr. Ebenfalls den Tabellenführer begrüssen die Junioren U23. Smash Winterthur dürfte wohl eine zu hohe Hürde sein, trotzdem wollen sich die Rheintaler einen weiteren guten Auftritt zeigen.


Meisterschaftsspiele Rheno Volleyball
Samstag, 23. November, Blattackerhall Heerbrugg
12:00 Uhr, 5. Liga Frauen: Rheno II – Pallavolo Kreuzlingen
14:00 Uhr, 3. Liga Frauen: Rheno I – Volley Amriswil
14:00 Uhr, Junioren U23: Rheno – Smash Winterthur
14:00 Uhr, 5. Liga Frauen: Rheno III – Volley Wigoltingen
16:00 Uhr, 3. Liga Männer: Rheno I – STV St.Gallen II